Urlaub auf Sardinien

Wetter und Reisezeit auf Sardinien

Reisezeiten

Das Meer auf Sardinien Tuerredda - Strand auf Sardinien
Sardinien ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Die Hauptsaison ist jedoch im Juli und August. In dieser Zeit kann es auch schon mal bis zu 40°C warm werden. Gerade im August ist Sardinien sehr stark besucht. Zu dieser Zeit haben die Italiener Ferien und viele kommen vom Festland auf die Insel. Um einen der wichtigsten Feiertage im Land – Ferragosto (Maria Himmelfahrt) – am 15. August herum, sind die Strände meist sehr gut besucht. Die Landschaft ist in diesen Monaten sehr trocken und es besteht daher erhöhte Brandgefahr. Kleinere Brände am Straßenrand sind zu dieser Zeit nicht ungewöhnlich. Die Monate Juli und August sind daher nur für Strandurlauber zu empfehlen.

Wer etwas von der Insel sehen möchte für den sind die Monate von April bis Juni sowie der September und der Oktober geeignet. In dieser Zeit ist es tagsüber meist warm, aber nicht zu heiß und die Insel zeigt alle ihre Farben in voller Pracht. Zudem sind die Unterkünfte wesentlich günstiger als zur Hauptsaison. Im April kann es jedoch vereinzelnd zu längeren Regenschauern kommen.

Von November bis März ist Winter in Sardinien. In dieser Zeit herrschen große Temperaturunterschiede zwischen dem Norden und dem Süden der Insel. So ist der Süden der Insel zu dieser Reisezeit häufig sonniger und wärmer als der Norden. Gerade Ende Dezember bis Anfang Januar gibt es nicht selten ein stabiles Mittelmeerhoch, welches viel Sonne mitbringt.

Wetter für Cagliari